Leistungsbeschreibung für cunio – Plattform

Leistungsbeschreibung für cunio – Plattform

1. Regelungsgegenstand

Diese Leistungsbeschreibung konkretisiert die von cunio Technologies GmbH, Platz der Einheit 2, 60327 Frankfurt am Main (nachfolgend „cunio“), dem Kunden gegenüber für die im Vertrag bezeichnete, SaaS-Lösung (nachfolgend „Plattform“) geschuldeten Leistungen und Funktionalitäten. Diese Leistungsbeschreibung ergänzt den Vertrag der Parteien. Die dort festgelegten Definitionen gelten auch für diese Leistungsbeschreibung.

2. Begriffsdefinition

2.1. Exposé
Ein Exposé beschreibt die vakante Wohnung anhand von marktüblichen Attributen wie zum Beispiel: Lage, Miete und Verfügbarkeit. Ein Exposé wird in cunio „ein-eindeutig“ durch seine Exposé-ID bestimmt. Somit kann eine Wohnung mehrfach in cunio gelistet werden. Es wird auf Exposé-ID-Ebene abgerechnet.

3. Funktionalitäten

Die Plattform ermöglicht Präqualifikation, Terminvereinbarung sowie Dokumentenaustausch mit Wohnungsbewerbern auf elektronische Art. Die einzelnen Funktionen und implementierten Anwendungen der Plattform unterliegen einem stetigen Wandel und einer Weiterentwicklung, wobei nicht auszuschließen ist, dass neben dem vom aktuellen Preis inkludierten Software Updates künftig auch zusätzliche Features entwickelt werden, die nur gegen ein Zusatzentgelt nutzbar sind. 

3.1. Vermietung

3.1.1. Selbstauskunft
Der Wohnungsbewerber kann entweder bei der Registrierung oder auch später in seinem Profil Angaben zur Selbstauskunft hinterlegen. Dazu stehen ihm 18 Kriterien, u.a. Höhe des monatlichen Einkommens, zur Verfügung. Mit jeder aktiven Bewerbung sind die Informationen der Selbstauskunft mit dem Vermieter sichtbar. 

3.1.2. Zielvorgabe und Prüfen auf Übereinstimmung 
Vermieter können anhand der 18 Kriterien der Selbstauskunft ihre Zielgruppen definieren. Die Bewerber werden auf Übereinstimmung mit den jeweiligen Zielgruppen überprüft. Die Übereinstimmung wird als Verhältnis zwischen erfüllten Zielkriterien zu allen Zielkriterien ausgedrückt. 

3.1.3. Terminvereinbarung zur Wohnungsbesichtigung 
Vermieter können für Wohnungsbesichtigungstermine verfügbare Besichtigungstermine auf Exposé-Ebene zur Verfügung stellen. Bewerber sehen verfügbare Termine und können sich einen auswählen. Vor dem Termin wird eine SMS-Erinnerung an den Bewerber gesendet. 

3.1.4. Dokumente 
Bewerber können relevante Dokumente in einer Bewerbermappe hochladen. Die Dokumente werden mit jeder aktiven Bewerbung dem Vermieter gegenüber gezeigt. Vermieter können ebenso Dokumente, wie zum Beispiel den Energieausweis oder den Mietvertrag hochladen. 

3.2. Betrieb von Immobilien

3.2.1. Mieteranfragen und Aufgaben
Mieter können Ihre Anfrage zum Mietverhältnis an den Vermieter stellen. Hierbei haben Mieter die Möglichkeit zwischen einer öffentlichen und privaten Anfrage zu entscheiden. Bei der privaten Anfrage wird nur der Vermieter informiert. Bei einer öffentlichen Anfrage wird der Vermieter sowie die Hausgemeinschaft informiert. Der Vermieter kann die Anfrage über cunio bearbeiten und dem Mieter transparent den Status mitteilen.  

Die Funktionalität Mieteranfragen lässt sich auch für den internen oder externen Gebrauch als Aufgabentool verwenden. Vermieter können also nicht nur Mieteranfragen empfangen, sondern auch selbst Aufgaben erstellen. Entsprechend der Auswahl der Beteiligten können diese Aufgaben ausschließlich intern oder auch zum extern Gebrauch in der Mieterkommunikation verwendet werden.

3.2.2. Services
Mit Services können Dienstleister beauftragt werden. Hierzu steht ein Auftragsformular zur Verfügung. Mieter können ebenso in die Beauftragung eingebunden werden. Es lässt sich auch eine Beauftragung direkt aus deiner Anfrage erstellen. Dienstleister können den Service annehmen, Termine einstellen und den Status der Bearbeitung hinterlegen. 

3.2.3. Feedback
Ist ein Service abgeschlossen, können Mieter ein Feedback geben. Bei privaten Services sehen nur der Dienstleister und Vermieter das Feedback. Bei öffentlichen Services sehen die Hausgemeinschaft, der Dienstleister sowie der Vermieter das Feedback. 

3.2.4. Pinnwand
Über die Pinnwand können Ankündigungen an die gesamte Hausgemeinschaft übermittelt werden. Vermieter sowie Mieter können Einträge erstellen sowie sehen. 

4. Authentifizieren der Nutzer

Die Authentifizierung des Nutzers geschieht im Einzelnen wie folgt: Die Authentifizierung erfolgt über die verifizierte Email-Adresse des Nutzers sowie dem vom Nutzer vergebenen Passwort. 

5. Leistungsübergabepunkt

Leistungsübergabepunkt für die Messung der Verfügbarkeit der Leistungen gemäß dem separaten Service Level Agreement ist der Routerausgang der Rechenzentren, in denen die Plattform von cunio betrieben wird. 

6. Technische Voraussetzungen

Für die Nutzung der Plattform sind die folgenden technischen Voraussetzungen erforderlich.

6.1. Browser: Für die optimale Nutzung der Web-Anwendung ist ein Firefox- bzw. Chrome-Browser in einer der letzten beiden Versionen nötig. 

6.2. Weitere: Für die Nutzung der mobilen Anwendungen (Apps) ist ein Smartphone mit aktuellem Android bzw. iOS-Betriebssystem (Apple) sowie der jeweils im App Store aktuell verfügbaren App erforderlich. 

7. Schutz vor Schadsoftware

cunio wird die Plattform vor Bereitstellung für den Kunden mit einem aktuellen, marktüblichen Programm auf Schadsoftware überprüfen. Ungeachtet dessen ist der Kunde verpflichtet, seinerseits angemessene technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz vor Schadsoftware zu treffen. 

8. Sicherheit der Inhalte

Die vom Kunden in der Plattform abgelegten Inhalte werden wie folgt vor einem Datenverlust geschützt: 

Amazon Web Services (AWS) Aurora verwaltet automatisch sechs Kopien der Daten in drei verschiedenen Datenzentren, welche bei einem Ausfall automatisch aus einem fehlerfreien Datenzentrum ohne Datenverlust wiederhergestellt werden. AWS S3 speichert Objekte redundant auf mehreren Geräten in mindestens drei Availability Zones (AZs) in einer Amazon S3-Region. Darüber hinaus verwendet Amazon S3 eine Kombination von Content-MD5-Prüfsummen und zyklischer Redundanzprüfungen (CRCs) zum Entdecken von Datenkorruption. Amazon S3 führt diese Prüfsummen auf Daten im Ruhemodus aus und behebt alle Verfälschungen mittels redundanter Daten. Darüber hinaus berechnet der Dienst Prüfsummen des gesamten Netzwerkverkehrs, um beschädigte Datenpakete beim Speichern oder Empfangen von Daten festzustellen. 

Ergänzend gelten die technischen und organisatorischen Maßnahmen von cunio, die im Anhang zum Auftragsverarbeitungsvertrag in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschrieben sind. 

9. Dokumentation

9.1. Die Dokumentation für die Plattform wird in folgenden Sprachen bereitgestellt: englisch. 

9.2. Die Dokumentation für die Plattform wird wie folgt bereitgestellt: Swagger API via URL: https://apiv2.cunio-tech.de/api/documentation

10. Unterauftragnehmer

Als Unterauftragnehmer für die Erbringung der Leistungen setzt cunio folgende Dienstleister ein: 

Amazon Web Services, Inc. 
Erbrachte Leistung: Rechenzentrumsbetrieb 
Ort der Leistungserbringung: Rechenzentren in Deutschland (Frankfurt am Main) 
Rechtsgrundlage: Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO 
Drittlandsübermittlung: möglich 
Rechtsgrundlage für Drittlandsübermittlung: EU-US Privacy-Shield, Standarddatenschutzklauseln 

© cunio Technologies GmbH, 2020

Stand dieser Leistungsbeschreibung: 02.04.2020

Fragen? Wir helfen gerne!
+49 69 153229 86